Sprachdirekt-Neuzugang Nico stellt sich im Interview vor

Sprachdirekt-Neuzugang Nico

Sprachdirekt-Neuzugang Nico

Im nachfolgenden Interview stellt sich unser neuer Kollege Nico vor, der seit Anfang Oktober bei uns in der Kundenbetreuung arbeitet. Außerdem erklärt er euch, wie gut er als „Zuagroasta“ bereits mit den Schwierigkeiten der bayerischen Sprache klarkommt.

 

Servus, Nico. Nochmal herzlich willkommen bei Sprachdirekt!

Nico: „Hi, ich freue mich, bei euch sein zu dürfen.“

Stell dich doch bitte unseren Lesern kurz vor.

Nico: „Also, ich bin frische 31 Jahre alt, komme ursprünglich aus Osnabrück in Niedersachsen, habe dort als Hotelfachmann, anschließend als Kundenberater für einen Kommunikationsdienstleister und zum Schluss im Tattoostudio meiner Schwester als Kundenbetreuer gearbeitet. Somit bringe ich, denke ich, schon ein wenig Erfahrung mit, um euer Team verstärken zu können.“

Das klingt nach einem großen Kulturschock?! Wie kam es dazu, dass du aus Niedersachsen nach Bayern wolltest?

Nico: „Ich habe besonders von meinem Vater immer wieder Positives aus dem schönen Bayern und besonders München gehört, da er in der Woche immer wieder beruflich in Ingolstadt zu tun hat. Auch meine Mutter schwärmt von München und den vielen Dingen, die es hier zu sehen und zu erleben gibt. Während meiner deutschlandweiten Bewerbungsphase kamen auch direkt aus München die ersten Einladungen zu Bewerbungsgesprächen und ich konnte mir selbst einen Eindruck von der Stadt verschaffen. Dabei habe ich mich direkt in die Stadt verliebt. Es ist einfach für jeden etwas dabei, egal ob man naturverbunden ist oder die Moderne oder das Alte liebt, in München kann einem eigentlich nicht langweilig werden. Schlussendlich wurde ich dann von euch eingeladen und habe mich direkt willkommen gefühlt. Als dann die Zusage kam, war ich super happy.“

Bist du denn mit dem bayerischen Dialekt bereits etwas vertraut?

Nico:  „Es ist natürlich eine echte Umstellung für mich, aber an „Grüß Gott“ und „Servus“ habe ich mich schon mehr oder weniger gewöhnt, auch wenn ich es selbst noch nicht dauerhaft nutze. Brötchen gibt es ja für mich jetzt nicht mehr, es heißt schließlich „Semmeln“ und die „Brezn“ sind ja schon Kulturgut. Meine erste Herausforderung war der „Oachkatzlschwoaf“, den kann ich aber schon perfekt aussprechen. Vielleicht besorge ich mir auch noch ein bayerisches Wörterbuch, damit ich den Dialekt irgendwann perfekt beherrsche.“

Wow! Das ging ja schnell, denn an diesem Zungenbrecher verzweifeln eigentlich regelmäßig sämtliche Nicht-Bayern. laugh Scheint so, als hättest du kaum mit Anpassungsschwierigkeiten zu kämpfen! Und was sind die Gründe für deinen Tapetenwechsel, aus der Tattoo- in die Sprachreisen-Branche zu wechseln?

Nico: „Ich wollte unbedingt meine sprachlichen Fähigkeiten, welche ich zuletzt durch eine Weiterbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten und Übersetzer erlangt habe, endlich beruflich einsetzen können. Als ich dann eure Ausschreibung sah, sagte ich zu mir: ‚Das passt perfekt!‘“.

Worauf können sich unsere Kunden einstellen, wenn sie mit dir in Kontakt sind?

Nico: „Auf einen offenen und freundlichen Travel Consultant, der, sofern möglich, gerne die Wünsche seiner Kunden erfüllt, damit sie eine unvergessliche Sprachreise erleben.“

Ich glaube, mit dir haben wir echt einen guten Fang getätigt.smiley Abschließend noch vielen Dank, dass du dir die Zeit für das interessante Interview genommen hast und eine schöne Zeit bei Sprachdirekt!

Nico: „Ich danke euch, dass ich Teil eures Teams sein darf und freue mich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit.“

 

Der perfekte Vorsatz für 2016: Englischkenntnisse auf Vordermann bringen

Ihr habt noch keine guten Vorsätze für 2016? Unser Tipp wäre eine Sprachreise, um Eure Fremdsprachenkenntnisse aufzufrischen. Das Ziel, Eurem Gehirn etwas Gutes zu tun, klingt doch nach einem sinnvollen Vorhaben für das neue Jahr, oder etwa nicht?

Neu bei Sprachdirekt: Englisch lernen in Manchester, Los Angeles und Miami

Perfekt eignen würde sich dafür im Jahr 2016 die englische Sprache, denn diese ist aufgrund ihrer großen Verbreitung die Weltsprache schlechthin. Doch Sprachschüler, die sich auf 2016 freuennun kommt noch ein weiterer Vorteil ins Spiel, denn wir haben mit Manchester, Miami und Los Angeles seit Kurzem drei neue Destinationen im Angebot, die Euch dabei helfen, Eure guten Vorsätze auch umzusetzen. Auf der einen Seite die Arbeiterstadt Manchester und auf der anderen Los Angeles und Miami – die Metropolen der Reichen und Schönen. Da sollte doch auch für Euren Geschmack etwas dabei sein. Oder habt Ihr eigene Favoriten für Sprachreise-Ziele 2016? Dann lasst uns das doch wissen und gebt einen Kommentar ab.

Trends für 2016: die Südhalbkugel

Falls Ihr es gerne etwas exotischer habt, wäret Ihr auch der Englisch-Sprachschule in Kapstadt gut aufgehoben, denn Südafrika zählt seit jeher zu den beliebtesten Destinationen, um die Sprache des Commonwealth zu lernen. Eine Reise ans Kap der guten Hoffnung bietet sich gerade am Anfang des Jahres an, da Eure Motivation, Eure Vorsätze auch zu verwirklichen, dann am höchsten sein dürfte und während des europäischen Winters in Südafrika Sommer ist. Während Eure Freunde und Familienmitglieder also in der Kälte frieren, bildet Ihr Euch bei sommerlichen Temperaturen weiter – keine schlechte Vorstellung, oder?

Stipendium im Wert von 600 Euro zu gewinnen

Eine Besonderheit haben wir außerdem in Bezug auf Malta im Programm, denn wir bieten auch dieses Jahr ein Weltbürger-Stipendium im Wert von 600 Euro an, welches für eine Schülersprachreise (12-17 Jahren) in den Oster-, Pfingst-, Sommer und Herbstferien gültig ist. Hierfür ist lediglich eine Bewerbung per E-Mail an uns nötig, in der Ihr erklärt, warum Ihr das Stipendium gewinnen möchtet. Bei Eurer Kreativität sind wir uns aber ohnehin sicher, dass viele interessante Bewerbungen bei uns eingehen werden.

Malta für die ganze Familie

Da letztes Jahr unser Schüler- und Familienprogramm sehr gut besucht war, bieten wir es auch im Jahr 2016 wieder an. Beim Familienprogramm würden die Kinder vormittags in einem eigenen Gebäude unterrichtet werden und die Eltern – insofern sie dies möchten – ebenfalls, ehe am Nachmittag gemeinsame Unternehmungen gestartet werden könnten. Aber keine Sorge, egal ob Ihr das Angebot als Kind oder Elternteil wahrnehmen solltet, auch am Nachmittag habt Ihr die Möglichkeit, alleine etwas zu unternehmen, da die Sprachschule drei Mal pro Woche Aktivitäten für den Nachwuchs anbietet.

Also worauf wartet Ihr noch? Lasst Eure guten Vorsätze für das neue Jahr nicht wieder Eurer mangelnden Motivation zum Opfer fallen, sondern haltet Euer Gehirn auf Trab – es wird es Euch danken.

 

Schülersprachreisen nach Malta: Sommer verlängern in den Herbstferien nach Malta!

Schüerlersprachreisen mit Sprachdirekt

Schuerlersprachreisen mit Sprachdirekt

Möchtest Du während der Herbstferien die Traumstrände und die Sonne am Mittelmeer genießen und gleichzeitig etwas für eine bessere Englisch-Note tun? Dann ist eine Schülersprachpreise nach Malta wie für Dich gemacht: Da Englisch auf der Sonneninsel im südlichen Mittelmeer Amtssprache ist, kannst du die neuen Vokabeln und Grammatikformen hier sofort in der Praxis erproben und weiter verfeinern – unter anderem beim Relaxen am Strand, bei vielfältigen Wassersportaktivitäten, beim Shopping oder bei der Besichtigung touristischer Highlights. Da sich das im Unterricht Gelernte im Gedächtnis mit tollen Ferienerlebnissen verbindet, lässt es sich später in der Schule leicht wieder abrufen. Angesichts der besonderen Attraktivität von Malta, englischen Amtssprache und dem guten Preisleistungsverhalten gehört die Sonneninsel zu einer der beliebtesten Englisch-Sprachreisedestinationen für Schüler.

Unsere dortige, unter britischer Leitung stehende, Sprachschule zeichnet sich nicht nur durch hervorragend qualifizierte und muttersprachliche Lehrer sowie ein abwechslungsreiches Freizeitprogram aus. Gleichzeitig bietet sie einen herrlichen Panoramablick auf die Küste und überzeugt auch mit ihrem erlebnispädagogischen Active Language Learning-Programm, speziell für Schüler im Alter zwischen 12 und 17 Jahren. Hierbei wird Englisch nicht allein im Klassenzimmer unterrichtet, sondern auch außerhalb der Schule – zum Beispiel bei spannenden Exkursionen zu den touristischen Sehenswürdigkeiten der Insel sowie bei gemeinsamen Besuchen von Kultur-und Sportveranstaltungen.

Während eines Sprachkurses auf Malta wohnst Du bei einer einheimischen Gastfamilie, wo Du das Alltagsleben der Malteser hautnah miterlebst und auch hier noch einmal Deine Englischkenntnisse verbesserst. Also, schau doch mal hier vorbei und informiere Dich über unser Schülersprachreisenprogramm auf Malta.

 

 

Gewinnspiel XXL: 36 Sprsachschulstädte – eine ist DIE richtige!

Sprachschüler auf Sprachreise Heute gibt es etwas ganz besonderes: Diejenigen von Euch, die einen Google+ Account besitzen, haben die Chance einen Sprachkurs zu gewinnen.
Eine unserer 36 Sprachschulstädte vergibt einen 2-wöchigen Sprachkurs inklusive Unterkunft!

Zum Gewinnspiel geht's hier entlang!

P.S.: Die Teilnahmebedingungen, die Ihr mit der Abgabe eines Kommentars akzeptierst, findet Ihr hier.

Viel Glück wünscht das ganze Team von Sprachdirekt

Update: Julia hat richtig geraten. Malta haben wir gesucht! 🙂

 

2-wöchiger Italienisch Standardkurs zu gewinnen!

Salerno Nächste Runde! Diesmal geht’s nach Italien!
Es winkt ein 2-wöchiger Italienisch  Standardkurs im sonnigen Salerno.
Einfach die Frage beantworten und mit etwas Glück gewinnen.

In welchem Land findest du die Einheimischen am freundlichsten und warum?

Hinterlasse einfach bis zum 19.08 ein Kommentar. Der Sprachkurs wird dann unter allen Kommentatoren verlost.

Und das erwartet Dich:

Direkt an der Amalfi Küste, im Süden Italiens gelegen, bietet die Stadt Salerno eine exzellente Voraussetzung für eine Kombination aus Urlaub und Italienisch lernen. Die Stadt wurde erst kürzlich rundum erneuert. Parkanlagen wurden erschaffen und Kirchen und Denkmäler restauriert. Des Weiteren bietet die Stadt eine gelungene Abwechslung an Freizeitangeboten. Kulturliebhaber und Nachtschwärmer kommen hier garantiert auf Ihre Kosten. Unsere Sprachschule befindet sich in einem wunderschönen Gebäude das nur wenige Gehminuten vom Strand entfernt ist. Hier gibts alle Infos!

Den Gewinn kannst Du bis Dezember 2014 einlösen (Sprachkurs-Verfügbarkeit vorausgesetzt!).
Flüge sind nicht im Gewinn enthalten.Salerno Sightseeing

P.S.: Wenn Du das Gewinnspiel über facebook teilst, können Dir Deine Freunde Glück wünschen! Mit der Abgabe Deines Kommentares, verstehst Du Dich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Das Sprachdirekt Team wünscht Dir viel Glück!

 

Update: Caro, 26, aus München hat unseren Italienischkurs in Salerno gewonnen! Herzlichen Glückwunsch 🙂

 

1-wöchiger Spanisch-Intensivkurs in Barcelona zu gewinnen!

BarcelonaSpanisch lernen in Barcelona! Sommer, Sonne, Spanien!

Weiter geht’s – heute verlosen wir einen 1-wöchigen Spanisch-Intensivkurs in Barcelona!

Jeder der Spanisch schon einmal in der Schule hatte kann mitmachen und seine Sprachkenntnisse ausbauen.

Beantworte einfach folgende Frage und mit ein bisschen Glück reist Du schon bald nach Barcelona!

Auf welcher Auslandsreise hast Du bisher die schönsten Fotos machen können?

Hinterlasse Deine Antwort einfach als Kommentar bis zum 05.August.
Der Sprachkurs wird unter allen Kommentatoren verlost.

 

Und das erwartet Dich: Sprachschüler in Barcelona

In der zweitgrößten Stadt Spaniens direkt am Mittelmeer lässt es sich sehr gut Spanisch lernen. Barcelona bietet mit seiner Top Strandlage nicht nur Urlaubsfeeling sondern hat ebenfalls einen reichen Kulturschatz zu bieten. Picasso, Miró sowie Dalí haben in der Stadt Ihre Spuren hinterlassen. Ebenso hatte der Antoní Gaudi mit seinen beeindruckenden Bauwerken der Stadt eine architektonische Identität gegeben.  Das Nachtleben von Barcelona ist natürlich auch wärmstens zu empfehlen. Unsere Sprachschule liegt im Herzen der Stadt unweit des „Casa Milà“. Es herrscht eine persönliche stets familiäre Atmosphäre und die jungen Besitzer tuen alles damit sich hier jeder Sprachschüler wohlfühlt. Weiter Infos zu unserer Sprachschule findest Du hier.

Für die Gewinneinlösung gibt es kein zeitliches Limit. (Sprachkurs-Verfügbarkeit vorausgesetzt!). Flüge sind nicht enthalten.

P.S.: Wenn Du das Gewinnspiel über facebook teilst, können Dir Deine Freunde Glück wünschen! Mit der Abgabe Deines Kommentares, verstehst Du Dich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Viel Glück wünscht Dein Sprachdirekt Team

 

UPDATE: Der Gewinner heißt Raphael 🙂