Schülersprachreisen nach Malta: Sommer verlängern in den Herbstferien nach Malta!

Schüerlersprachreisen mit Sprachdirekt

Schuerlersprachreisen mit Sprachdirekt

Möchtest Du während der Herbstferien die Traumstrände und die Sonne am Mittelmeer genießen und gleichzeitig etwas für eine bessere Englisch-Note tun? Dann ist eine Schülersprachpreise nach Malta wie für Dich gemacht: Da Englisch auf der Sonneninsel im südlichen Mittelmeer Amtssprache ist, kannst du die neuen Vokabeln und Grammatikformen hier sofort in der Praxis erproben und weiter verfeinern – unter anderem beim Relaxen am Strand, bei vielfältigen Wassersportaktivitäten, beim Shopping oder bei der Besichtigung touristischer Highlights. Da sich das im Unterricht Gelernte im Gedächtnis mit tollen Ferienerlebnissen verbindet, lässt es sich später in der Schule leicht wieder abrufen. Angesichts der besonderen Attraktivität von Malta, englischen Amtssprache und dem guten Preisleistungsverhalten gehört die Sonneninsel zu einer der beliebtesten Englisch-Sprachreisedestinationen für Schüler.

Unsere dortige, unter britischer Leitung stehende, Sprachschule zeichnet sich nicht nur durch hervorragend qualifizierte und muttersprachliche Lehrer sowie ein abwechslungsreiches Freizeitprogram aus. Gleichzeitig bietet sie einen herrlichen Panoramablick auf die Küste und überzeugt auch mit ihrem erlebnispädagogischen Active Language Learning-Programm, speziell für Schüler im Alter zwischen 12 und 17 Jahren. Hierbei wird Englisch nicht allein im Klassenzimmer unterrichtet, sondern auch außerhalb der Schule – zum Beispiel bei spannenden Exkursionen zu den touristischen Sehenswürdigkeiten der Insel sowie bei gemeinsamen Besuchen von Kultur-und Sportveranstaltungen.

Während eines Sprachkurses auf Malta wohnst Du bei einer einheimischen Gastfamilie, wo Du das Alltagsleben der Malteser hautnah miterlebst und auch hier noch einmal Deine Englischkenntnisse verbesserst. Also, schau doch mal hier vorbei und informiere Dich über unser Schülersprachreisenprogramm auf Malta.

 

 

Kommentare

Kommentare