Bekanntgabe der Gewinner der Sprachdirekt-Stipendien

Unterricht in der Sprachschule in London

Unterricht in der Sprachschule in London

Im September haben wir euch unter anderem mit Hilfe dieses Blog-Beitrags und der eigenen Unterseite auf unserer Website darüber informiert, dass wir momentan vier Sprachreisen-Stipendien zu vergeben haben. Knapp einen Monat nach Beendigung der Bewerbungsphase haben wir nun die glücklichen Gewinner ausgewählt, die wir an dieser Stelle bekanntgeben möchten.

Vorab möchten wir betonen, dass uns die Auswahl wirklich schwer gefallen ist, da wir unglaublich viele und qualitativ hochwertige Bewerbungen erhalten haben. Zahlreiche eurer Zuschriften erzählten interessante Geschichten über euch und euren bisherigen Werdegang, sodass wir gerne mehr als nur vier Leute mit einem Stipendium belohnt hätten. Alle, die letzten Endes kein Glück hatten, möchten wir deshalb dazu ermutigen, sich dieses Jahr erneut zu bewerben, da wir sicherlich wieder einige Stipendien ausschreiben werden.

Nun aber zu den glücklichen Gewinnern, die wir nachfolgend kurz vorstellen möchten:

• London

An einem Englischkurs in London wird Mahmoud Al Kazzaz teilnehmen. Für den Syrer, der momentan in Hamburg studiert und arbeitet, geht damit ein Wunschtraum in Erfüllung: „Vielen, vielen Dank, dass ich das interessante Stipendium erhalten habe. Dies bringt mich meinen Zielen ein Stück näher und erfüllt mir einen großen Wunsch.“

• Cambridge

Kevin Mata, der die Sprachschule in Cambridge besuchen wird, erhofft sich von der Sprachreise vor allem positive Effekte für sein Studium und freut sich darauf, eine neue Kultur kennenzulernen: „Ich bedanke mich recht herzlich für das Sprachdirekt-Stipendium. Von dem Stipendium erhoffe ich mir, dass ich meine englischen Sprachkenntnisse weiterausbauen kann und ich so einen guten Start in meinem Masterstudium haben werde. Besonders freue ich mich, die englische Kultur und Mentalität kennenzulernen.“

• Bournemouth

Nach Bournemouth wird Aleksandra Pajonk reisen, der es ähnlich geht wie Kevin Mata. Außerdem erwartet sie, dass der Auslandsaufenthalt positive Einflüsse auf ihre Persönlichkeit hat: „Vielen Dank für die Möglichkeit, meine Englischkenntnisse zu erweitern, eine andere Kultur und neue Menschen kennenzulernen und somit meine Persönlichkeit weiterzuentwickeln.“

• Madrid

Ein Spanischkurs in Madrid wird Korbinian Grammel absolvieren. Er ist bereits auf die spanische Lebensweise gespannt: „Herzlichen Dank, dass Sie mir diese Chance geben! Ich werde sie sicherlich nutzen, um mein Spanisch zu verbessern und mehr über die spanische Lebensart zu erfahren.“

 

Abschließend möchten wir uns noch für euer Interesse an unserer Ausschreibung und euren kreativen Bewerbungen bedanken. Allen Gewinnern wünschen wir natürlich viel Spaß auf ihrer Sprachreise! 🙂

 

Euer Sprachdirekt-Team

 

Sprachreise nach Malta – Erfahrungsbericht unseres Stipendiaten Vincent Ritter

Maltesischer Strand

Vincent an Maltas Strand

Wie ihr als eifrige Leser unseres Blogs wisst, war dieses Jahr Vincent im Rahmen unseres Weltbürger-Stipendiums auf Malta, um dort an einem Englischkurs in unserer Sprachschule Maltalingua teilzunehmen. Um euch und uns an seinen Erlebnissen und Erfahrungen, die er dort sammelte, teilhaben zu lassen, verfasste er den nachfolgenden Erfahrungsbericht:

Die Sonne steht hoch am Himmel und ich fühle mich in den Sommer zurückversetzt, der in Deutschland schon seit Wochen den rauen Herbstwinden weichen musste.

Mit meinem Koffer und der Gitarre im Gepäck geht es vom Flughafen in einen kleinen Bus mit einigen Mitreisenden (und –lernenden), der uns in unsere Unterkünfte bringen soll. Auf der Fahrt gibt es Gelegenheit, sich einen ersten Überblick über den noch so unbekannten kleinen Inselstaat im Mittelmeer zu verschaffen. Hellblauer Himmel, trockenes Gestein und tausende kleine und große Bauwerke. Häuser, Kirchen, uraltes Gemäuer, daneben moderne Konsumtempel, gleichermaßen erhitzt von der glimmenden Sonne des Südens.

„Paul and Vincent!“ werden unsere Namen aufgerufen, als der Bus Halt macht neben einem Haus, gelegen auf einem Berg mit wunderschönem Ausblick über die Stadt St. Julians.

Unauffällig blicke ich mich um und komme zu dem Ergebnis, dass ich mit dem Jungen unmittelbar zu meiner Linken in den nächsten zwei Wochen wohl sehr viel Zeit verbringen werde. Er hat die Situation anscheinend ebenfalls verstanden und wir nicken uns kameradschaftlich zu, bevor wir uns aus dem Bus bewegen und somit in die Hände unserer Gastfamilie – Tony, Mary und Edward Coppini – übergeben werden.

Paul – ebenfalls aus Deutschland – ist 15 Jahre alt und kommt aus Brandenburg. Wir kommen gut miteinander aus, trotz der engen Art des Wohnens gibt es nie Krach und wir teilen uns heute viele Erinnerungen an erfrischende Bäder im kalten Meer unter blauem Himmel.

Liebenswerte Gastfamilie

Nachdem wir ein paar Worte gewechselt und die richtige Klingel ausgemacht haben, werden wir von einem freundlichen, älteren Herren hereingebeten – aber bitte zuerst Schuhe ausziehen!

Im Hause Coppini angekommen, staunen wir über das Ausmaß des von außen unscheinbar wirkenden Gebäudes sowie über die atemberaubende Sicht, die sich von einem großzügigen Balkon bewundern lässt, welcher einen weitläufigen Blick über die gesamte Stadt und das angrenzende Meer bietet.

Anschließend werden wir in unser Zimmer eingewiesen…

Das Doppelzimmer, das ich mir mit Paul teilte, bestand aus zwei Betten, zwei Schränken, einem Tisch mit Schubladen, einem Stuhl und ganz wichtig: einem Ventilator. Diese funktionale Einrichtung reichte für die zwei Wochen bei weitem aus, denn Langeweile kam nicht auf.

Wenn es Fragen oder Probleme gab, konnten wir uns immer an die Coppinis wenden, die mit großer Mühe auf unser Wohlergehen bedacht waren.

Kulinarisch wurden wir von der Gastfamilie mit selbstgemachten, maltesischen Spezialitäten verwöhnt. Gastgeber Tony meinte es offenbar äußerst gut mit uns und wir bekamen gigantische Portionen (ich mit meinen 1,97m „solle ja noch etwas wachsen“). Die Menge war jedoch kein Problem, denn es schmeckte hervorragend und fast immer aß ich mit größtem Vergnügen alles auf.

Lehrreicher Unterricht in der Sprachschule Maltalingua

Tatsächlich ging ich auf Malta durchaus gerne zur Schule. Der Unterricht in der nahegelegenen Sprachschule war stets abwechslungsreich, mitunter auch sehr lustig und kreativ. Nie hatte ich das Gefühl von stumpfem „Lernen-müssen“. Austausch und Fortschritt durch freies Sprechen standen hier ganz klar im Vordergrund. Meine beiden Lehrer waren – wie es sich für die maltesische Lebensart gehört – locker und lässig, wobei sie es häufig schafften, den Unterricht in eine spannende Erzählrunde zu verwandeln.

In den Pausen gab es Zeit, die Mitschüler besser kennenzulernen, die überwiegend auch aus Deutschland kamen und im Durchschnitt um einiges jünger waren als ich. Gleichaltrige und Jugendliche aus Finnland, Holland und Frankreich waren aber auch mit von der Partie und so wurde es garantiert nicht langweilig!

Vielseitiges Freizeitprogramm

Die meisten planmäßigen Aktivitäten gaben einen interessanten und umfassenden Einblick in die maltesische (Kultur-)Landschaft. Städtebesichtigungen, Kinobesuche, Strandausflüge oder Go-Kart fahren – für jeden Geschmack war etwas dabei.

Doch das kleine, persönliche Highlight aus heutiger Sicht ist mein Trip nach Gozo. Am freien Sonntag der ersten Woche begab ich mich auf eigene Faust mit der Fähre zu Maltas Nachbarinsel und fuhr dort per Touri-Bus durch die Gegend. Besonders beindruckt hat mich die spektakuläre Natur auf diesem „ruhigeren“ Teil von Malta und ich erwischte mich einige Male dabei, wie ich mit offener Kinnlade aus dem Bus Ausstieg und einfach nur die Aussicht genoss.

Fazit

Schon jetzt blicke ich gerne auf meine Zeit in Malta zurück. Diese zwei Wochen, gefüllt bis an den Rand mit Erlebnissen und neuen Eindrücken, werde ich wohl nicht vergessen. Ich kann eine Sprachreise nach Malta jedem weltoffenen Schüler ans Herz legen, der nicht nur sein Englisch, sondern auch sich selbst nach vorne bringen will.

Den Aufenthalt in einer Gastfamilie würde ich dabei insbesondere „älteren“ Teilnehmern empfehlen, die Wert auf Selbstständigkeit legen und die maltesische Lebensart hautnah erleben wollen.

Ich bedanke mich bei Sprachdirekt und Weltbürger für das Stipendium und hoffe auf ein Wiedersehen mit dieser schönen Insel.

 

Ryanair weitet die Flugverbindungen von und nach Malta aus

shutterstock_355772879Ab dem kommenden Winter wird die beliebte Sprachreisen-Destination Malta dank der Airline Ryanair von einer weiteren deutschen Stadt aus angeflogen. Das ist: Nürnberg.

Außerdem werden weitere Flugrouten, die eigentlich nur für den Sommer gedacht waren, auf den Winter ausgeweitet. Somit wird Malta auch rund um den Jahreswechsel von Baden-Baden, Berlin und Köln angeflogen.

Das macht Malta auch für Sprachreisen sehr günstig.

Zudem können Sie Malta mit Lufthansa oder Airmalta von vielen deutschen Flughäfen aus auch direkt erreichen.

 

Karneval in Deutschland und im Ausland – die Unterschiede und Bräuche

Verschiedene Länder, verschiedene Bräuche! So heißt unsere neue Blogreihe für Euch.

Von nun an möchten wir Euch auf unserem Blog regelmäßig im Rahmen verschiedener Feste über die häufig von Land zu Land unterschiedlichen Bräuche und Historie in Bezug auf diese aufklären.

Neugierig? Den Anfang macht – wie soll es in diesen Tagen auch anders sein – der Karneval.

Eure Herausforderung an uns: über welche andere Feste möchtet Ihr von uns erfahren. Wir freuen uns darauf!

Venezianische MaskenZunächst muss man allerdings anmerken, dass selbst in Deutschland die Bedeutung und die Art des Feierns von Region zu Region variieren. Das erkennt man bereits am Namen, denn während im Rheinland die „fünfte Jahreszeit“ als „Karneval“ bezeichnet wird, ist in Süddeutschland eher „Fasching“ bzw. in Hessen oder Rheinland-Pfalz „Fastnacht“ gängig. Und wie nennt Ihr die „fünfte Jahreszeit“ in Eurer Region?

In den Karnevals-Hochburgen Köln und Düsseldorf unterscheiden sich zudem die Rufe zur Faschingszeit. Kölner schreien zu dieser Zeit „Alaaf“ und ihre ihnen gegenüber nicht nur zur Faschingszeit ablehnend eingestellten Landeshauptstädter „Helau“. Das Rheinland ist übrigens auch die Region in Deutschland, die am karnevalsbegeisterten ist und die die Festtage vom „unsinnigen Donnerstag“ bis zum Faschingsdienstag am intensivsten feiert.

Venedig als europäische Hauptstadt des Karnevals

Venezianische KarnevalkostümeAber natürlich gibt es auch international einige Städte, die berühmt für ihre Bräuche und Feierlichkeiten an Fastnacht sind. In Europa zählt dazu vor allem die Stadt Venedig, die auf eine lange Faschingstradition zurückblickt. Bereits im Jahre 1094 wurde urkundlichen Erwähnungen zu Folge in der Stadt mit den über 100 Inseln zum ersten Mal Karneval gefeiert. Im 13. Jahrhundert wurden im Rahmen der Feierlichkeiten erstmals Masken getragen, welche ca. 500 Jahre später ihre Hochzeit erreichten. Anschließend wurde Fastnacht in Venedig durch den Verlust der Selbstständigkeit der Republik zwischenzeitlich sogar verboten, ehe es im 19. und 20. Jahrhundert wieder bedeutsamer wurde.

Heutzutage zählt die Stadt an der Adria zu den wichtigsten internationalen Karnevalszentren und ein Besuch des Faschingstreibens in der venezianischen Lagune ist absolut empfehlenswert. Typisch für den Karneval in Venedigsind der Karnevalumzug mit geschmückten Gondeln, die Festa delle Marie, der Wettbewerb für das schönste Karnevalkustüm, der Engelsflug über den Platz San Marco. Analog zu den deutschen Krapfen gibt es in Venedig die leckeren Frittelle! Die beigefügten Bilder sind ja eigentlich Grund genug, nächstes Jahr eine Reise nach Venedig zu unternehmen, oder?

Rio de Janeiro – das Zentrum des südamerikanischen Faschings

Eine weitere internationale Fastnachts-Hochburg ist die brasilianische Metropole Rio de Janeiro an der Copacabana. Wer kennt sie denn nicht? Die diesjährige Olympia-Stadt ist weltweit bekannt für ihre bunten, ausgefallenen und schön anzusehenden Umzüge, die zu den Hauptattraktionen Rios zählen. In deren Rahmen messen sich die Sambaschulen der Stadt in richtigen Wettbewerben und versuchen die Jury, die die Auftritte bewertet, zu überzeugen.

Wusstet Ihr, dass es sogar ein Ligensystem gibt mit der Möglichkeit, auf- und abzusteigen? Jeweils 6 Sambaschulen sorgen am Faschingssonntag und –montag mit bis zu 5.000 Teilnehmern pro Schule für ein riesiges Event, das sich an beiden Abenden von 21 Uhr bis in den Morgengrauen des nächsten Tages zieht. Klingt wirklich unglaublich, wie viel Aufwand die Brasilianer betreiben, um „ihr“ Fest gebührend zu feiern, oder was meint Ihr?

Und welcher Faschingstyp seid Ihr – Deutschland, Venedig oder Rio?

 

Juhuuu!!! Wir haben es geschafft: Der Sprachdirekt Sprachreisenkatalog 2016 ist fertig :)

Liebe Kunden und treue Leser dieses Blogs,

wir freuen uns, dass nach monatelanger harter Arbeit unser Sprachdirekt Sprachreisenkatalog für das Jahr 2016 nicht nur fertiggestellt ist, sondern mittlerweile auch bei uns zur Auslieferung bereitliegt und auf Eure Bestellung wartet! Mitarbeiter mit dem Sprachreisenkatalog von Sprachdirekt 2016Falls Ihr Interesse an unserem über 70 Seiten zählenden Nachschlagewerk habt, könnt Ihr dieses unter folgendem Link kostenlos und unverbindlich bestellen oder als PDF-Datei herunterladen: www.sprachdirekt.de/katalog-bestellung

Das Stöbern in unserem brandneuen Sprachreisenkatalog lohnt sich übrigens nicht nur für Neuinteressierte, denn auch unsere Stammkunden werden darin die eine oder andere Neuerung finden. In folgende angesagte Metropolen könnt ihr ab sofort Sprachreisen antreten:

  • Manchester – Fußballmetropole im Nord-Westen Englands und der perfekte Ausgangspunkt für Ausflüge nach Wales und Liverpool
  • Miami – heimliche Hauptstadt Floridas und bekannt für sein schönes Wetter
  • Los Angeles – schillernde Filmmetropole und Heimat zahlreicher Stars und Sternchen
  • Nizza für Schüler und Familien – nun sind auch Schüler- und Familiensprachreisen in unserer Sprachschule nach Nizza möglich.

Aber natürlich sind auch die Vorstellungen der Euch bereits bekannten Destinationen wieder informativ, übersichtlich und ansehnlich gestaltet, weshalb eine Bestellung unseres Katalogs allen Interessierten an Sprachreisen einen Mehrwert bietet. Nach wie vor behalten wir unsere hervorragenden Sprachschulen zum English-, Spanisch-, Französisch- und Italienischlernen im Programm.

Wir hoffen, dass die Freude über diese wirklich umfassende Broschüre bei Euch genauso ausgeprägt ist wie bei uns, denn dem gesamten Sprachdirekt-Team ist wirklich ein großer Stein vorm Herzen gefallen, nachdem endgültig alle Arbeiten abgeschlossen waren. Etliche Texte mussten verfasst, zahlreiche Bilder herausgesucht und natürlich auch einige Korrekturen eingearbeitet werden, bis wir den Katalog endlich für den Druck freigeben konnten. Ein wirklich zeitaufwendiges Projekt, das nun sein Ende gefunden hat und hoffentlich bei Euch gut ankommt!

Wir glauben, auf dem beigefügten Bild könnt Ihr unsere Erleichterung und Freude über die Fertigstellung dieser Mammutaufgabe gut erkennen, sodass wir nun in Ruhe, aber gespannt auf Eure Anfragen und Kommentare zu dem Katalog warten!

 

Sagenhafte 20% Rabatt auf Englischkurse an unserer Sprachschule in Malta

Spezielle Angebote!Perfekte Gelegenheit für sonnigen Sprachurlaub auf Malta: Unsere frisch-renovierte Maltalingua English Language School bietet Sprachschülern im Oktober, November und Dezember 2012 rekordverdächtige

20 % Preisnachlass auf alle Sprachkurse!


Da der große Sommerferien-Andrang auf Malta nun zu Ende geht, können sich alle Sprachschüler im Herbst auf Englischunterricht in ruhiger und somit besonders förderlicher Lernatmosphäre freuen.
Das Besondere: Die Klassen sind kleiner als in der Hauptsaison und so können Lehrer und Schüler besonders intensiv zusammenarbeiten.

Sonnenspaß in der Sprachschule Maltalingua
Dazu kommt das warme, sonnige Klima, das Malta auch im Herbst zu einem idealen Ziel macht um dem deutschen Grau-in-Grau den Rücken zu kehren.

Sprachreisende erwartet also die perfekte Kombination aus kleinem Preis und größtmöglichem Englisch-Lerneffekt!

Mit der Buchung solltet Ihr fix sein – denn schließlich gilt das tolle Angebot nur für Sprachkurse bis Ende des Jahres! Also schnell reinklicken: www.maltalingua.de

Viel Spaß in der maltesischen Sonne wünscht Euch Sprachdirekt 🙂

 

Bitte beachten: alle Rabatt-Angebote gelten nur für eine Sprachkursdauer ab 2 Wochen
 

Testet Euer Englisch – kostenlos!

Englisch lernen hoch im KursKaum zu glauben, aber wahr: Jede zweite Sprachreise unserer Kunden führt in ein englischsprachiges Land! Daran erkennt man klar: an guten Englischkenntnissen kommt man heute einfach nicht mehr vorbei.

Daher freuen wir uns sehr, Euch diesen großartigen und kostenlosen Englisch-Test empfehlen zu können. Klickt Euch rein unter

http://www.maltalingua.de/englisch-test/

15 Minuten habt Ihr Zeit, um die 50 Multiple Choice zu beantworten. Ganz schön knapp findet Ihr? Richtig! Denn nur so kann Euer Englisch-Level richtig eingeschätzt werden. Tempo ist also angesagt, aber Ihr schafft das!

Viel Spaß wünschen wir Euch dabei und pssst! Nicht Schummeln 😉

 

Da schmunzelt jeder Osterhase: Neue Schule auf Malta und bis zu 25% Rabatt für Eure perfekte Sprachreise!

Oster AngeboteGerade sind die Weihnachtsmänner wieder eingemottet, schon hoppelt der Osterhase wieder durch’s Land – bei Sprachdirekt sogar durch eine ganze Reihe von großartigen Sprachreise-Ländern! Hier sind unsere Spezial-Angebote für Euer Osternest:
 

25% Rabatt bei Maltalingua – Dem neuen Stern am maltesischen Sprachschulhimmel

Maltalingua RezeptionWir freuen uns riesig, Euch hier unseren Partner Maltalingua, die großartige Sprachschule auf Malta vorstellen zu dürfen:
Komplett renoviert, jung und modern – so öffnet sie rechtzeitig zu Ostern ihre Pforten! Und begeistert mit hochqualifizierten Lehrern, fairen Preisen und einer einzigartigen Ausstattung, wie z.B.:

– schuleigener Swimming-Pool (!),
– eine große Dachterrasse
– modern eingerichtete Klassenräume
– ausgezeichnete Kantine
– Bibliothek

Unser Partner-Angebot sind sage und schreibe 25% Rabatt für alle Sprachkurse bei Maltalingua (Buchung im März)!

 

Günstige Sprachaufenthalte England und in den USASonderrabatte auf Kurse in England, Amerika und Afrika

Und noch weitere Oster-Schmankerl (Buchung im März!) haben wir für Euch – ob Sprachreisen im nahen England oder doch lieber an exotischeren fernen Orten…

Englisch lernen leicht gemacht! All unsere Englischkurse in den Top-Sprachschulländern England und USA bekommt Ihr 5% billiger.

Wer Englisch oder Spanisch lieber in exotischen Gefilden lernen will, Exotische Sprachreisen jetzt günstigerder bekommt bei unseren Oster-Angeboten für Südafrika, Costa Rica oder Mexiko 5% auf alle Sprachkurse.

Und für Schüler, die in den Osterferien neue Länder entdecken wollen, gibt es bei uns 5% Rabatt auf ausgewählte,  rundum betreute Schülersprachkurse.

Ihr seht: Jetzt kann der Osterhase kommen!

PS: Haltet auch nach dem sensationellen Oster-Gewinnspiel auf unserer Facebook-Seite Ausschau! Alle Rabatte gelten nicht für einwöchige Kurse!

 

2011 – ein spannendes Jahr für Sprachdirekt und unsere Kunden!

Das Sprachdirekt Team feiert 2011! Vieles hat sich getan in den vergangenen zwölf Monaten und wir können auf das erfolgreichste Geschäftsjahr seit Bestehen unserer Firma zurückblicken!

Umzug in das neue Büro
Angefangen hat das Jahr mit einem Umzug in unsere neuen Büroräumlichkeiten im Januar 2011. Seither haben wir doppelt so viel Platz und die Möglichkeit, unser Team zu vergrößern, uns neuen Herausforderungen zu stellen und weitere Märkte zu erschließen. Einige neue Mitarbeiter durften wir bereits im Laufe des Jahres begrüßen – das Team wächst und wir freuen uns ganz besonders über die netten Kollegen und all die neuen Gesichter smiley

Viele tolle neue Sprachschulen für unsere Kunden
Dass das Jahr 2011 für uns so erfolgreich verlief haben wir nicht zuletzt unseren tollen neuen Sprachschulen auf der ganzen Welt zu verdanken: In Spanien konnten wir unsere Schulen in Valencia, Salamanca und Madrid ins Programm aufnehmen, um Französisch zu lernen erfreuen sich unsere Kunden seit diesem Jahr in Lyon an hochqualitativen Sprachkursen. Für unsere England-Liebhaber haben wir 2011 eine Sprachschule in Brighton und im Norden der Metropole London in Highgate hinzugenommen. Auch für unsere jüngsten Sprachschüler wurde das Angebot dieses Jahr enorm erweitert: So können unsere Kinder und Jugendlichen nun zwischen mehreren Städten in den USA und in England für ihren Sprachaufenthalt wählen!

Weitere Auszeichnung für Sprachdirekt
Ganz besonders stolz sind wir, dass unsere Sprachdirekt Sprachkurse erst kürzlich von zwei hochangesehenen Jugendreiseorganisationen in ihrer Qualität bestätigt wurden. Reisenetz Deutscher Fachverband für Jugendreisen und das Bundesforum Kinder- und Jugendreisen e.V. haben nach eingehender Prüfung Qualitätszertifikate für die Sprachdirekt GmbH ausgestellt.

Ein herzliches Dankeschön
Weil wir wissen, dass dieser Erfolg nicht ohne unsere kompetenten weltweiten Partner möglich wäre, möchten wir uns an dieser Stelle herzlich für alle Mühen und das große Engagement bedanken. Und zu Ihnen liebe Kunden: Ein herzliches Dankeschön für Ihr Vertrauen – wir würden uns freuen wenn wir Sie auch nächstes Jahr wieder bei Sprachdirekt begrüßen dürften.

 

Study Travel Magazin belegt: Sprachreisen nach Malta werden immer beliebter

Sprachkurse auf Malta – ein deutlich positiver Trend
Wer denkt, die Mittelmeerinsel sei hauptsächlich wegen des angenehmen mediterranen Klimas Ziel einer Sprachreise, um Englisch zu lernen, liegt nicht richtig. Denn Sprachreisende haben in einer Umfrage des Study Travel Magazine eine Vielzahl von Gründen genannt, ihr Englisch gerade auf Malta zu verbessern und zu vertiefen.
Die Hälfte der Befragten gab an, ihre erworbenen Englischkenntnisse bereits jetzt zu nutzen oder zukünftig bei der Arbeit einsetzen zu wollen. Der Trend ist deutlich positiv.

Gute Gründe, auf Malta Englisch zu lernen
So gaben die befragten Studenten als gute Gründe für die Wahl der Sprachschule an, sie sei schön gelegen, gute Unterbringung und prima Freizeitmöglichkeiten. 95 % würden ihre Sprachschule auf jeden Fall weiterempfehlen – gegenüber 89 % in der vorherigen Umfrage. Dies drückt sich auch darin aus, dass gut ¼ ihre Sprachschule durch einen Freund oder Bekannten gefunden haben – eine Steigerung von knapp 10 % und gleichzeitig ein Rückgang von 10 % bei der Online-Suche.

Die Studienberater hätten zu gut ½ zur Entscheidung beigetragen, nach Malta zu gehen – 12 %  mehr als im Vorjahr. Deutlich positiv war das Feedback zu den Lehrkräften, das mit 94 % als exzellent oder gut bezeichnet wurde. Die Klassengröße von durchschnittlich 8 Teilnehmenden sei gerade richtig angesetzt, so 58 % und der Nationalitäten-Mix wurde als Bereicherung gewertet. Lediglich 20 % fanden, dass zu viele Studierende im Kurs ihre eigene Sprache sprechen würden. Durchschnittlich 5 Wochen sei die Kursdauer, mit 19 Unterrichtseinheiten pro Woche.
Weiterhin seien typischerweise Kurzzeit-Kurse zum Englischlernen gefragt. Das Durchschnittsalter liege bei 27 Jahren. Ein weiterer wichtiger Grund seien die Lebenshaltungskosten, die ganz ähnlich seien, wie zu Hause auch: rund 372 € Ausgaben pro Woche Sprachschulaufenthalt. Und 81 % fanden Englischüben mit den Einheimischen einfach bis sehr einfach.

Fazit: Es gibt viele gute Gründe, sich für eine Sprachreise auf Malta zu entscheiden – und bei Sprachdirekt stimmen sogar die Preise 😉

mehr Info: www.sprachdirekt.de/sprachreisen-malta/