Bekanntgabe der Gewinner der Sprachdirekt-Stipendien

Unterricht in der Sprachschule in London

Unterricht in der Sprachschule in London

Im September haben wir euch unter anderem mit Hilfe dieses Blog-Beitrags und der eigenen Unterseite auf unserer Website darüber informiert, dass wir momentan vier Sprachreisen-Stipendien zu vergeben haben. Knapp einen Monat nach Beendigung der Bewerbungsphase haben wir nun die glücklichen Gewinner ausgewählt, die wir an dieser Stelle bekanntgeben möchten.

Vorab möchten wir betonen, dass uns die Auswahl wirklich schwer gefallen ist, da wir unglaublich viele und qualitativ hochwertige Bewerbungen erhalten haben. Zahlreiche eurer Zuschriften erzählten interessante Geschichten über euch und euren bisherigen Werdegang, sodass wir gerne mehr als nur vier Leute mit einem Stipendium belohnt hätten. Alle, die letzten Endes kein Glück hatten, möchten wir deshalb dazu ermutigen, sich dieses Jahr erneut zu bewerben, da wir sicherlich wieder einige Stipendien ausschreiben werden.

Nun aber zu den glücklichen Gewinnern, die wir nachfolgend kurz vorstellen möchten:

• London

An einem Englischkurs in London wird Mahmoud Al Kazzaz teilnehmen. Für den Syrer, der momentan in Hamburg studiert und arbeitet, geht damit ein Wunschtraum in Erfüllung: „Vielen, vielen Dank, dass ich das interessante Stipendium erhalten habe. Dies bringt mich meinen Zielen ein Stück näher und erfüllt mir einen großen Wunsch.“

• Cambridge

Kevin Mata, der die Sprachschule in Cambridge besuchen wird, erhofft sich von der Sprachreise vor allem positive Effekte für sein Studium und freut sich darauf, eine neue Kultur kennenzulernen: „Ich bedanke mich recht herzlich für das Sprachdirekt-Stipendium. Von dem Stipendium erhoffe ich mir, dass ich meine englischen Sprachkenntnisse weiterausbauen kann und ich so einen guten Start in meinem Masterstudium haben werde. Besonders freue ich mich, die englische Kultur und Mentalität kennenzulernen.“

• Bournemouth

Nach Bournemouth wird Aleksandra Pajonk reisen, der es ähnlich geht wie Kevin Mata. Außerdem erwartet sie, dass der Auslandsaufenthalt positive Einflüsse auf ihre Persönlichkeit hat: „Vielen Dank für die Möglichkeit, meine Englischkenntnisse zu erweitern, eine andere Kultur und neue Menschen kennenzulernen und somit meine Persönlichkeit weiterzuentwickeln.“

• Madrid

Ein Spanischkurs in Madrid wird Korbinian Grammel absolvieren. Er ist bereits auf die spanische Lebensweise gespannt: „Herzlichen Dank, dass Sie mir diese Chance geben! Ich werde sie sicherlich nutzen, um mein Spanisch zu verbessern und mehr über die spanische Lebensart zu erfahren.“

 

Abschließend möchten wir uns noch für euer Interesse an unserer Ausschreibung und euren kreativen Bewerbungen bedanken. Allen Gewinnern wünschen wir natürlich viel Spaß auf ihrer Sprachreise! 🙂

 

Euer Sprachdirekt-Team

 

Sprachdirekt-Neuzugang Nico stellt sich im Interview vor

Sprachdirekt-Neuzugang Nico

Sprachdirekt-Neuzugang Nico

Im nachfolgenden Interview stellt sich unser neuer Kollege Nico vor, der seit Anfang Oktober bei uns in der Kundenbetreuung arbeitet. Außerdem erklärt er euch, wie gut er als „Zuagroasta“ bereits mit den Schwierigkeiten der bayerischen Sprache klarkommt.

 

Servus, Nico. Nochmal herzlich willkommen bei Sprachdirekt!

Nico: „Hi, ich freue mich, bei euch sein zu dürfen.“

Stell dich doch bitte unseren Lesern kurz vor.

Nico: „Also, ich bin frische 31 Jahre alt, komme ursprünglich aus Osnabrück in Niedersachsen, habe dort als Hotelfachmann, anschließend als Kundenberater für einen Kommunikationsdienstleister und zum Schluss im Tattoostudio meiner Schwester als Kundenbetreuer gearbeitet. Somit bringe ich, denke ich, schon ein wenig Erfahrung mit, um euer Team verstärken zu können.“

Das klingt nach einem großen Kulturschock?! Wie kam es dazu, dass du aus Niedersachsen nach Bayern wolltest?

Nico: „Ich habe besonders von meinem Vater immer wieder Positives aus dem schönen Bayern und besonders München gehört, da er in der Woche immer wieder beruflich in Ingolstadt zu tun hat. Auch meine Mutter schwärmt von München und den vielen Dingen, die es hier zu sehen und zu erleben gibt. Während meiner deutschlandweiten Bewerbungsphase kamen auch direkt aus München die ersten Einladungen zu Bewerbungsgesprächen und ich konnte mir selbst einen Eindruck von der Stadt verschaffen. Dabei habe ich mich direkt in die Stadt verliebt. Es ist einfach für jeden etwas dabei, egal ob man naturverbunden ist oder die Moderne oder das Alte liebt, in München kann einem eigentlich nicht langweilig werden. Schlussendlich wurde ich dann von euch eingeladen und habe mich direkt willkommen gefühlt. Als dann die Zusage kam, war ich super happy.“

Bist du denn mit dem bayerischen Dialekt bereits etwas vertraut?

Nico:  „Es ist natürlich eine echte Umstellung für mich, aber an „Grüß Gott“ und „Servus“ habe ich mich schon mehr oder weniger gewöhnt, auch wenn ich es selbst noch nicht dauerhaft nutze. Brötchen gibt es ja für mich jetzt nicht mehr, es heißt schließlich „Semmeln“ und die „Brezn“ sind ja schon Kulturgut. Meine erste Herausforderung war der „Oachkatzlschwoaf“, den kann ich aber schon perfekt aussprechen. Vielleicht besorge ich mir auch noch ein bayerisches Wörterbuch, damit ich den Dialekt irgendwann perfekt beherrsche.“

Wow! Das ging ja schnell, denn an diesem Zungenbrecher verzweifeln eigentlich regelmäßig sämtliche Nicht-Bayern. laugh Scheint so, als hättest du kaum mit Anpassungsschwierigkeiten zu kämpfen! Und was sind die Gründe für deinen Tapetenwechsel, aus der Tattoo- in die Sprachreisen-Branche zu wechseln?

Nico: „Ich wollte unbedingt meine sprachlichen Fähigkeiten, welche ich zuletzt durch eine Weiterbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten und Übersetzer erlangt habe, endlich beruflich einsetzen können. Als ich dann eure Ausschreibung sah, sagte ich zu mir: ‚Das passt perfekt!‘“.

Worauf können sich unsere Kunden einstellen, wenn sie mit dir in Kontakt sind?

Nico: „Auf einen offenen und freundlichen Travel Consultant, der, sofern möglich, gerne die Wünsche seiner Kunden erfüllt, damit sie eine unvergessliche Sprachreise erleben.“

Ich glaube, mit dir haben wir echt einen guten Fang getätigt.smiley Abschließend noch vielen Dank, dass du dir die Zeit für das interessante Interview genommen hast und eine schöne Zeit bei Sprachdirekt!

Nico: „Ich danke euch, dass ich Teil eures Teams sein darf und freue mich auf eine fruchtbare Zusammenarbeit.“

 

Sprachdirekt Stipendium: vier Stipendien zu vergeben

Sprachdirekt StipendiumSprachdirekt hat aktuell vier Sprachreise Stipendien für Studenten und Abiturienten ausgeschrieben, welche in vielerlei Hinsicht nützlich sein können. Egal ob als Vorbereitung für ein Auslandspraktikum bzw. –semester oder als Verschönerung für den eigenen Lebenslauf – eine Sprachreise ist immer eine lohnenswerte Unternehmung. Umso besser, wenn man diese nicht nur absolut kostenlos, sondern sogar noch zusammen mit einem zusätzlichen Taschengeld in Höhe von 100€ zur Verfügung gestellt bekommt, oder?

Zur Auswahl stehen sowohl die englischen Städte London, Bournemouth und die für ihre große Tradition in Sachen Bildung berühmte Gemeinde Cambridge als auch die spanische Hauptstadt Madrid. In allen vier Destinationen beinhaltet das Stipendium u.a. einen Englisch- bzw. Spanischkurs und verschiedene Freizeitaktivitäten. Welche Leistungen sonst noch im Paket mitinbegriffen sind, kannst du auf unserer Website nachlesen!

Jetzt interessiert dich sicherlich noch, was du tun musst, um eines der Stipendien zu ergattern. Die Bewerbung ist denkbar einfach – wir erwarten von dir lediglich eine E-Mail, in der du uns bis 23.12.2016 in maximal 200 Wörtern…

  • deine favorisierte Destination mitteilst
  • uns die Gründe für deine Bewerbung darlegst
  • uns erklärst, wieso gerade du das Stipendium erhalten solltest.

Wir wünschen allen Interessenten viel Glück und freuen uns bereits auf deine Bewerbung!

 

ST Star Awards – Wir sind nominiert!

Das ganze Sprachdirekt Team freut sich über die aktuellen Neuigkeiten: Sprachdirekt wurde im Rahmen des StudyTravel Star Awards in der Kategorie „ST Star Agency Western Europe“ nominiert!

Sprachdirekt Nominierung

Das Study Travel Magazine verleiht jährlich in London den ST Star Award für die besten Sprachreisevermittler und Sprachschulen auf der ganzen Welt. Wir gehören somit zu den TOP 5 Vermittlern in Westeuropa! Da es sich hierbei um einen wirklich hochangesehenen und prestigeträchtigen Preis in unserem Geschäftsfeld handelt, macht uns die Nominierung natürlich unglaublich stolz und bestätigt uns in unserer Arbeit!

Vielen Dank an die vielen Sprachschulen, die für uns als zuverlässigen und qualitativ hochwertigen und somit besten Anbieter gestimmt haben! Wir werden auch weiterhin unserer Philosophie treu bleiben und für Euch eine erstklassige und unvergessliche Sprachreise organisieren!

Wir hoffen, Ihr drückt uns alle fleißig die Daumen, damit wir im September in London vielleicht den ganz großen Triumph feiern können!